Vorspannung Federschwerter

Benutzeravatar
Andreas Bergbauer
Site Admin
Beiträge: 10132
Registriert: So Mai 04, 2008 8:51 pm
Wohnort: (Sch)Rott am Inn

Re: Vorspannung Federschwerter

Beitrag von Andreas Bergbauer »

Sofern die Stäbe innen sauber in der Verzahnung stecken, geht es mit den Originalgummis eigentlich gerade so raus.
Die Schwerter liegen schon an der Auflagekante auf, oder?
Schrauber-Nachwuchs vor!

VW Typ 14 Coupé, 1968
NSU RO80, 1974
Skoda Octavia 1.9 TDI L&K 1999
BMW E39 525d Touring, 2000
Skoda Octavia 1.6i Classic, 2003
Skoda Octavia 1.9 TDI Elegance, 2003
Benutzeravatar
Stephan Knecht
Beiträge: 564
Registriert: So Jan 09, 2011 11:44 am
Wohnort: Adlikon (Schweiz), nähe Schaffhausen

Re: Vorspannung Federschwerter

Beitrag von Stephan Knecht »

Siehe Bild. Also bündig vom Drehstab zum Schwert-Holmen. Dass die weichen Dichtungen sich etwas hinpressen müssen zum angeschraubt werden ist normal.
Dateianhänge
IMAG0565.jpeg
====================================
Der direkte Weg zwischen zwei Punkten ist oft unerträglich (Charles Bukowski)
Christoph Fischer
Beiträge: 19
Registriert: So Aug 23, 2020 9:02 am
Wohnort: Reken

Re: Vorspannung Federschwerter

Beitrag von Christoph Fischer »

Ja, die Schwerter liegen auf der Auflagekante. Durch die Spannung drücken sich die Drehstäbe
etwas hoch. Die neuen Gummis sollten morgen kommen, dann versuche ich es wie von Felix beschrieben. Kann man die Drehstäbe innen zu weit in die Verzahnung stecken? Ganz so bündig wie auf Stephans Bild sieht es bei mir nicht aus
Christoph Fischer
Beiträge: 19
Registriert: So Aug 23, 2020 9:02 am
Wohnort: Reken

Re: Vorspannung Federschwerter

Beitrag von Christoph Fischer »

So, hat alles geklappt. Danke für die Infos….
Antworten